Willkommen beim Ökodukt Groenendaal

Ecoduct Groenendaal. Das ist der Name des neuen Ökodukts über den Ring rund um Brüssel, das beide Seiten des Zonienwaldes miteinander verbindet.

Ecoduct Groenendaal

Ecoduct Groenendaal © Witteveen+Bos

Projektleiter Steven Vanonckelen: „Unser Aufruf zum Namensvorschlag für das Ökodukt stieß auf großen Anklang, mehr als dreißig Menschen haben einen Vorschlag eingereicht. Wir haben einen Namen gesucht, der über alle Sprachgrenzen hinweg verständlich ist, und das ist bei dem Namen Ecoduct Groenendaal mit Sicherheit der Fall.“

Der Bau des Ökodukts in Höhe von Groenendaal ist für 2016 geplant und soll bis 2017 abgeschlossen sein. Ab Sommer 2017 wird der Name von der R0 aus für die vorbeifahrenden Autofahrer sichtbar sein. Es wird das erste Ökodukt über den Brüsseler Ring sein.

© Els Gillaerts

© Els Gillaerts

Das Ökodukt ist Teil des europäischen LIFE+ OZON-Projekts, das Maßnahmen gegen die Zersplitterung des Zonienwaldes entwickelt. Bis 2017 sollen mehr als zehn Faunapassagen über und unter den Verkehrsachsen durch den Wald eingerichtet werden. Steven Vanonckelen: „Wir stellen fest, dass das Interesse für das Projekt groß ist. So hat die Moderatorin Tatyana Beloy (Foto) von der Reisesendung ‚Vlaanderen Vakantieland’ (Urlaubsland Flandern) Ende Januar dem LIFE+ OZON-Projekt einen Besuch abgestattet.“

Mehr Informationen: www.zonienwald.be/lifeozon